In unserem Spielberichtsarchiv könnt ihr euch zurückliegende Spielberichte anschauen!

Zu folgenden Paarungen liegen Berichte vor:


Vorrunde Saison 02/03     Rückrunde Saison 02/03  
         
Rödersheim - Edesheim 1:1 / 4:2   Edesheim - Rödersheim 3:2 / 2:2
Edesheim - Elmstein/Iggelbach 2:3 / 0:1   Elmstein/Iggelbach - Edesheim 2:2 / 1:1
Friedelsheim - Edesheim 0:1 (0:1)   Edesheim - Friedelsheim 3:2 (2:0)
Edesheim - Hainfeld 4:1 (2:0)   Hainfeld - Edesheim 1:1 (1:1)
Frankeneck - Edesheim 0:3 (0:3)   Edesheim - Frankeneck 2:2 (1:2)
Edesheim - Gronau 3:0 / 5:0   Gronau - Edesheim 1:3 / 5:1
Haßloch - Edesheim 2:2 (1:2)   Edesheim - Haßloch 2:3 (1:1)
Edesheim - Wachenheim 5:1 (1:1)   Wachenheim - Edesheim 4:1 (3:0)
Deidesheim - Edesheim 0:0 / 4:2   Edesheim - Deidesheim 0:1 / 1:3
Edesheim - Ungstein 0:1 (0:0)   Ungstein - Edesheim 2:3 / 7:2
Neidenfels - Edesheim 2:1 / 0:1      
Leistadt - Edesheim 1:5 (1:2)   Edesheim -Leistadt 0:1 (0:1)
Edesheim - Ellerstadt 3:1 (1:0)      

Zu den blau markierten Spielpaarungen liegen Bilder zum Spiel vor!














 
Sonntag, 04.05.2003 SG Edesheim - FC Leistadt 0:1 (0:1)

Bei herrlichem Sonnenschein wurden die Fans der SGE im letzten Heimspiel der Saison leider nur von der Sonne, nicht jedoch von dem Spiel der eigenen Mannschaft verwöhnt. Nach frühem Rückstand vermisste man das Aufbäumen der Mannschaft. Irgendwie war es anzumerken, daß niemand Lust hatte um den dritten Tabellenplatz zu kämpfen und so ergab man sich in sein Schicksal. Erst in der letzten Viertelstunde erarbeitete sich die SGE einige Tormöglichkeiten, konnte aber die verdiente Niederlage nicht mehr abwenden.

So, das wars dann mal wieder ohne Aufstieg in die Kreisliga.

Zu danken bleibt noch den treuen Fans die regelmäßig die Heimspiele besuchten und die Mannschaft unterstützten.


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Schumann
(Hamburger)
Kirchmer
Flickinger Duttenhöfer Fußer S.
Diehl
(Stubenrauch)
Serr
Rohr
(Schulz)
Krauß


Tore:

0:1





Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 13.04.2003 TV Ungstein - SG Edesheim 2:3 / 7:2

Die sehr stark ersatzgeschwächte SGE (7 verletzte Stammspieler mußten ersetzt werden) beeindruckte durch ihre kämpferische Leistung und das nicht erwartete relativ gute Kombinationsspiel. Die komplette Umstellung der Mannschaft setzte nicht die Motivation der übrig gebliebenen Spieler herab, sondern erhöhte sie sogar noch.

Die SGE spielte munter mit, obwohl unglücklicherweise Mitte der ersten Hälfte noch ein Spieler (Wolf) verletzungsbedingt (Außenbandriß) den Platz räumen mußte. (hier sei einmal gute Besserung gewunschen!) Durch dieses Pech kam jedoch Stubenrauch zu seinem ersten Einsatz in der Saison, welchen er gleich mit 2 Toren und der Vorlage zum 0:3 durch Hirsch krönte. (Er kann es also doch noch!) Jetzt schien das Spiel gelaufen zu sein, doch urplötzlich kamen die Ungsteiner 20 Minuten vor Schluß doch noch zu zwei Tormöglichkeiten, welche sie auch eiskalt nutzten. Die letzten 10 Minuten stand das Spiel somit wieder auf der Kippe und der sicher geglaubte Sieg geriet ins wanken. Erst nach der Einwechslung unseres Timo Drescher als Sturmspitze(!) konnte sich die SGE wieder befreien und holte die verdienten und für Platz 3 vielleicht entscheidenden Punkte nach Edesheim.


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Duttenhöfer
Fußer S. Wolf
(Stubenrauch)
Flickinger Henrich Rohr
Hamburger Serr
Hirsch
(Schulz)
Krauß
(Drescher)


Tore:

- 0:1 Stubenrauch, 2:0 Stubenrauch, 3:0 Hirsch, 1:3, 2:3


Gelbe Karten:

??? - ???



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 06.04.2003 SG Edesheim - TSG Deidesheim 0:1 / 1:3

Zu diesem Spiel liegt uns leider kein Spielbericht vor!
Es hat sich niemand bereit erklärt über dieses Match einen Bericht zu verfassen.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von der Glaserei Roth!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Schröck
Flick
(Hamburger)
Wolf
Flickinger Brucker
(Rohr)
Fußer S.
Diehl Serr
Hirsch Krauß


Tore:

- 0:1


Gelbe Karten:

Flick - 1 x



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 23.03.2003 TuS Wachenheim - SG Edesheim 4:1 (3:0)

Für alle Beteiligten ist es diese Woche besser, wenn kein Spielbericht veröffentlicht wird.


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Wolf
Flickinger
(Krauß)
Brucker
(Hamburger)
Fußer S.
Schmitt
(Duttenhöfer)
Serr
Hirsch Diehl


Tore:

1:0, 2:0, 3:0 - 3:1 Diehl, 4:1


Gelbe Karten:

??? - ???


Gelb/Rote Karten:

- Flick



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 23.03.2003 SG Edesheim - VfB Haßloch 1b 2:3 (1:1)


Nach dem tollen Spiel gegen Gronau erwarteten die Fan´s der Platzherren ein großartiges Spiel, wonach es am Anfang auch aussah, als Serr die Führung erzielte. In diesen Anfangsminuten konnte man auf ein gutes Match hoffen.

Jedoch wurden die Gäste immer stärker und erzielten kurz vor der Halbzeit den Ausgleich mit einem Schuss aus 35 Metern, der genau unter der Latte einschlug und Müller im Tor der Platzherren keine Chance ließ.

Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin bis Duttenhöfer wiederum die Führung für Edesheim erzielte.

Die Einheimischen glaubten an einen Sieg, wonach es aussah, da die Akteure von Hassloch nun mit dem Schiedsrichter anfingen zu hadern. Hassloch schwächte sich dadurch kaum, den sie wurden aggressiver und kämpften Edesheim nieder. Die SGE hatte kaum jemanden auf dem Platz der einigermaßen dagegen halten konnte. Hier sah man deutlich die schwächen des Preiß-Team´s.
Keiner kämpft für den anderen, ängstlich Zweikämpfe bestreiten und dann verlieren, so kann man auch in der Kreisklasse keine Meisterschaft bestreiten geschweige denn gewinnen. Lediglich zwei herausgespielte Torchancen in einem Spiel sind halt zu wenig.
Ich hoffe auf Besserung, den die Hoffnung stirbt zuletzt.
In diesem Sinn, wird es in Wachenheim am kommendem Sonntag hoffentlich besser.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet vom Sportkamerad Roland Völlinger!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Baumann
(71. Schröck)
Flickinger Brucker Duttenhöfer
(69. Wolf)
Schmitt Serr
Hirsch Diehl


Tore:

1:0 Serr (5.), 1:1 (37.) - 2:1 Duttenhöfer (49.), 2:2 (68.), 2:3 (79.)


Gelbe Karten:

Flickinger (23.), Baumann (40.), Hirsch (56.) - 4 x (51., 65., 65., 70.)



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 16.03.2003 TuS Gronau - SG Edesheim 1:3 / 5:1

Die SGE fing mal wieder verunsichert und lasch an, welches prompt zum 1:0 für den Gegner führte. Wieder einmal sah die Hintermannschaft schlecht aus und wurde von nur einem Mann der Gastgeber ausgespielt.

Im Anschluss daran besann man sich jedoch auf seine eigene Stärke und spielte einen ansehnlichen Fußball. Wobei jedoch in der Abwehr das ein und andere Mal ein Befreiungsschlag erforderlich gewesen wäre. Im vorderen Bereich hätte auch mal der Torschuss, oder ein zielstrebieger Angriff, ein früheres Tor bringen können.

Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber eigentlich nichts zu Melden, was jedoch nicht auf die "gute Kondition" des Edesheimer-Teams zurückzuführen war, sondern die Gronauer hatten noch weniger Substanz und waren im Schnitt auch etwas älter (abgesehen von Oldie Duttenhöfer und Goali Müller).

In der Halbzeit wurde Baumann durch Henrich ersetzt und Mitte der zweiten Halfte veletzte sich Yves Schumann leider so stark, dass er ausgewechselt werden mußte und durch Flickinger ersetzt wurde.

Als dieser Schreck überwunden war erzielte Brucker nach einem Freistoß von Duttenhöfer den Ausgleich.
Wenige Minuten später schlug Serr einen Eckball in den Strafraum und ein Gronauer erzielte die 1:2 Führung für Edesheim. Zu Eckbällen sowie anderen Standards sei noch erwähnt, dass die meisten kläglich vergeben wurden.

Als nun noch Flick auf Grund einer Verletzung vom Platz mußte, rückte Brucker auf die Libero Position und Krauß kam als Offensiv-Joker, was er gleich mit einem Tor unterstrich.

Fazit alles in allem ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg.


Endlich spielte auch mal wieder unsere 2. Mannschaft.

Die SGE fuhr mit nur 11 Mann nach Gronau, wobei Krauß eigentlich nur als Ersatz für die 1. Mannschaft gedacht war und andere Spieler krank in die Partie gingen.

Alles in allem ein bunt zusammen gewürfelter Haufen, der lediglich in der ersten Hälfte einigermaßen mithalten konnte.
In der zweiten Hälfte hatte man nichts mehr dagegen zusetzten und Gronau hätte leicht noch höher gewinnen können.

Nur Torwart Timo Drescher hatte einen guten Tag, alle anderen spielten äußerst schlecht und undiszipliniert, jedoch konnte der Trainer nicht reagieren, da es keinerlei Alternativen gab.

Im Grunde erspielte sich die SGE keine Torchance, nur Krauß verwandelte einen Freistoß, den der Torhüter sich im Prinzip selbst in der Kasten schlug.

Fazit: Ein schlechteres Edesheimer-Team stand schon lange nicht mehr auf dem Platz und wird hoffentlich auch nicht wieder vorkommen.


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
(83. Krauß)
Kirchmer Schumann
(71. Flickinger)
Baumann
(46. Henrich)
Brucker Duttenhöfer
Schmitt Serr
Hirsch Diehl


Tore:

1:0, 1:1 Brucker, 1:2 Eigentor, 1:3 Krauß


Gelbe Karten:

??? - ???



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 08.12.2002 SG Edesheim - TV Frankeneck 2:2 (1:2)

Die SGE begann wie es sich für einen Tabellenführer gehört. Schon in der ersten Minute verwandelte Hirsch die erste Chance zum 1:0. Jeder glaubte offensichtlich, daß das Spiel schon gewonnen ist und man schaltete einen Gang zurück. Doch Frankeneck erkämpfte sich in der Folgezeit einige Möglichkeiten und erzielte den Anschlußtreffer. Dieser weckte die SGE immer noch nicht auf und so spielte Frankeneck frech mit und erhöhte noch vor der Pause auf 1:2.

Erst nach dem Seitenwechsel zeigte die SGE ihr wahres Potential und spielte den TV regelrecht an die Wand. Die vereinzelten Konteransätze der Frankenecker wurden sofort durch den starken SGE-Abwehrverband im Keim erstickt. Hier sei einmal besonders Kirchmer herausgestellt, der durch gutes Stellungsspiel und beherztes Eingreifen einige Konter vereitelte.
Durch die Überlegenheit im Mittelfeld erspielte sich die SGE einige sehr gute Tormöglichkeiten, doch es dauerte bis zur 63. Minute bis Hirsch den Ausgleich erzielte. Im folgenden erhöhte die SGE stetig den Angriffsdruck, doch 3 mal Latte (Brucker) und ab und zu etwas Pech bzw. Unvermögen standen dem verdienten Siegtreffer im Weg.

So verschenkten die Edesheimer zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg. Doch es bleibt zu hoffen, daß es die letzten auf dem noch langen Weg bis zur Kreisliga waren.

Frohe Weihnachten und ein gelungener Mannschaftausflug mit 3 Punkten des FCK gegen Hertha.

Hopp, hopp, hopp, ...!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
(60.Duttenhöfer)
Wolf
(39. Fußer S.)
Brucker Flickinger
Diehl Serr
Hirsch Krauß
(81. Schulz)


Tore:

1:0 Hirsch (1.), 1:1 Ullrich (16.), 1:2 Braun (26.), 2:2 Hirsch (63.)


Gelbe Karten:

Flick, Duttenhöfer - ???



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 01.12.2002 VfL Hainfeld - SG Edesheim 1:1 (1:1)

Im fair geführten Lokalderby (bis auf eine kleine Rangelei, die nach Auskunft der Beteiligten jedoch recht harmlos verlief) gab es eine gerechte Punkteteilung, die jedoch keiner von beiden Mannschaften weiterhilft.

Als nach drei Minuten die Partie bereits 1:0 für Hainfeld stand, befürchteten einige Edesheimer Anhänger ein Debakel. Nach 15 Minuten erholte sich das Preiß-Team und spielte einen ansehnlichen Fußball, erarbeitete sich einige Torchancen und kam auch verdient zum 1:1 Ausgleich, wieder einmal Krauß erziehlte das wichtige Tor.

Nach dem Tor für Edesheim war das Spiel ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Einschussmöglichkeiten, Edesheim vielleicht sogar die Besseren. So z.B. Serr mit einem Freistoß-Hammer, schoß aus 25 Metern an die Latte.

Im zweiten Durchgang spielte anfangs wieder der VfL etwas druckvoller dafür kam zum Schluss wieder Edesheim besser in Fahrt, was durchaus zu einem Tor hätte führen können, aber wie bereits am Anfang erwähnt,die Punkteteilung geht in Ordnung.



Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer
(68. Keller)
Schumann
Wolf Brucker Flickinger
Diehl Serr
(85. Siegrist)
Hirsch Krauß
(90. Baumann)


Tore:

1:0 (2.), 1:1 Krauß (30.)


Gelbe Karten:

3xHainfeld (1., 16., 59.) - Kirchmer (41.), Wolf (48.), Siegrist (87.)



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 24.11.2002 SG Edesheim - TuS Friedelsheim 3:2 (2:0)

Die SG Edesheim machte mal wieder ein sehr schlechtes Spiel, wobei wenigstens die Punkte beim Preiß-Team blieben.

Das Spiel zu gewinnen gelang nur deshalb, weil der Gegner aus Friedelsheim noch schlechter spielte, denn gegen eine solche Mannschaft könnte (müßte) man schon recht deutlich gewinnen.

Mitte der ersten Halbzeit sah es auch danach aus, als würde ein ansehnlicher Sieg zustande kommen, als Diehl die Platzherren in Führung schoss. Knapp fünf Minuten später erziehlte Hirsch das zweite Tor, mit dem man auch in die Halbzeit ging.

Die Anhänger der SGE hofften auf einen besseren zweiten Durchgang, womit sie jedoch entäuscht wurden. Nicht nur das Edesheim schlecht spielte, nein auch der Gegner erzielte zuerst den Anschlusstreffer und wenig später auch noch den Ausgleich. Zum Glück wurde Krauß im Strafraum gefoult, was zu einem Strafstoss führte, den er selbst zur viel umjubelten Führung verwandelte.

Fazit: Schlecht gespielt - Spiel gewonnen- weiter geht's, jedoch am Sonntag in Hainfeld zum Lokalderby muß eine Steigerung erfolgen.(US)

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet vom Weingut Duttenhöfer!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
Wolf
(Brucker)
Schmitt Flickinger
Diehl Serr
Hirsch
(Schulz)
Krauß
(Duttenhöfer)


Tore:

1:0 Hirsch, 2:0 Diehl, 2:1, 2:2, 3:2 Krauß (Foulelfmeter)


Gelbe Karten:

Hirsch, Brucker - ???


Gelb/rote Karten:

Brucker - ???

Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Edesheim - TuS Friedelsheim!




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 17.11.2002 SG Elmstein/Iggelbach - SG Edesheim 2:2 / 1:1

Die SGE startete mit viel Elan in die Partie, so daß folgerichtig das frühe 0:1 gelang. Nach Ecke von rechts (Diehl) verlängerte Serekes im Fünf-Meter-Raum per Kopf auf Schmitt und dieser köpfte den Ball unhaltbar ins Netz. Nach dieser wunderschönen Kopfballstafette bestimmte die SGE weitestgehend das Geschehen in der ersten Halbzeit. Sie wartete mit einigen Traumkombinationen auf und spielte den Gegner an die Wand. Durch die spielerische Überlegenheit wurden etliche Tormöglichkeiten herausgespielt, blieben aber leider ungenutzt.

In der zweiten Halbzeit wandelte sich das Blatt. Die Hausherren gingen nun agressiver ans Werk und schnürten die SGE regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Die wenigen Entlastungsangriffe der Edesheimer stellten keine Gefahr dar und so fiel der frühe Ausgleich. Die SGE versuchte daraufhin dem Gegner mit spielerischen Mitteln entgegenzuhalten, blieb aber ohne Chance (Hätten besser mit den selben Mitteln wie der Gegner agiert.). Die Platzherren erkämpften sich in dieser Phase einige sehr gute Einschußmöglichkeiten, so z.B. in der 61. Minute, als unser Torwart verletzt im 16er lag und der Schiri aus unerklärlichen Gründen weiterspielen ließ, rettete Flick mit dem Kopf auf der Linie. In der Folgezeit war es nur unserem guten Torwart Müller R. zu verdanken, daß die SGE nicht schon füher in Rückstand geriet. So halfen ihm leider in der 72. Minute seine Glanzparaden nichts mehr. Denn der Ball konnte nicht aus dem Gefahrenbereich befördert werden und im Getümmel gelang der Spielgemeinschaft aus dem Wald das 2:1.
Erst als Krauß ins Spiel kam wurden wieder einige Tormöglichkeiten für die SGE verbucht. So war es auch nicht verwunderlich das Krauß den 2:2-Endstand, in der ruppig und vom Schiedsrichter nicht mehr im Griff gehaltenen Partie, erzielte.

Auch unser Zweite spielte diese Woche wieder.
Nach furioser und spielerisch überzeugender ersten Hälfte führte die SGE mit 0:1 (Müller M.). In der zweiten Hälfte ließ man dann ein wenig nach und kassierte noch den 1:1 Ausgleich. (Wie sich die Bilder gleichen!) Hier wurde die Partie ebenfalls in der zweiten Hälfte ruppiger geführt und man erkämpfte sich jeweils einen Platzverweis. (Traditionell war es wieder ein Müller, dieses Jahr aber Müller M.)



Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
(55. Brucker)
Wolf Serekes
(74. Duttenhöfer)
Flickinger
Diehl Schmitt
Hirsch Serr
(70. Krauß)


Tore:

1:0 Schmitt (6.), 1:1 (54.), 2:1 (72.), 2:2 Krauß (83.)


Gelbe Karten:

3x Elmstein/Iggelbach (56., 55., 55.) - Wolf (55.), Brucker (86.)

Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Elmstein/Iggelbach - SG Edesheim!




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 10.11.2002 SG Edesheim - TuS Rödersheim 3:2 / 2:2

Zu diesem Spiel liegt uns leider kein Spielbericht vor.



Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von Auto Ey!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
(Duttenhöfer)
Flickinger Serekes Wolf
Serr
(Krauß)
Schmitt
Hirsch
(Schulz)
Diehl


Tore:

0:1, 0:2, 1:2 Schmitt, 2:2 Hirsch, 3:2 Krauß

Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Edesheim - TuS Rödersheim!




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 03.11.2002 SG Edesheim - TV Ellerstadt 3:1 (1:0

Zu diesem Spiel liegt uns leider kein Spielbericht vor.



Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von Manuela's Frisierstube!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
(74. Krauß)
Flickinger
(61. Fußer S.)
Gieselmann Brucker
Serr Schmitt
Hirsch
(83. Wolf)
Diehl



TV Ellerstadt:

Liegen uns leider keine Daten vor.


Tore:

1:0 Schmitt (17.), 1:1 (72.), 2:1 Diehl (75.), 3:1 Schmitt (90.)


Gelbe Karten:

- 2x Ellerstadt (49., 86.)

Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Edesheim - TV Ellerstadt!




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 27.10.2002 FC Leistadt - SG Edesheim 1:5 (1:2)

Die SGE begann wie schon so oft recht nervös, hatte aber durch Andreas Diehl die erste Großchance. Dieser verweigerte jedoch wieder einmal vor des Gegners Tor und schob die Verantwortung in die Mitte des Strafraumes, wo Hirsch leider verpasste. Ansonsten spielte eigentlich nur der FC und kam völlig zu recht zum Führungstreffer. Dieser hätte aber nicht fallen dürfen, denn Rolf Müller im Tor der SG patzte hier ganz schön. Im Anschluss an ihren Führungstreffer erarbeiteten sich die Leistadter weitere Tormöglichkeiten, die sie zum Glück der Edesheimer, leichtfertig vergaben.

Das Spiel aus Edesheimer Sicht verbesserte sich erst, als Hirsch in der 30. Minute den Ausgleich erzielte. Die SGE erarbeitet sich in dieser Zeit mehrer Chancen und hätte mal wieder einen "Elfer" bekommen müssen, als Brucker im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Jedoch zog es der Unpataiische vor, weiterspielen zu lassen, obwohl er die Situation genau im Blick hatte.

Diehl bestritt einige Minuten darauf einen Zweikampf an der Torauslinie des Gegners, sein Gegenspieler war letztendlich nicht mit seinem Einsatz einverstanden und revanchierte sich seinerseits mit einem Tritt. Dem Schiri blieb eigentlich nur eine Wahl: Rot!!!

Als Berichterstatter und langjähriger Fußballzuschauer in verschiedenen Altersgruppen und Spielklassen, kann ich nur sagen, dass ich einen dümmeren Platzverweis selten gesehen habe.
Kurz vorm Pausentee erzielte Diehl die viel umjubelte Führung der Gäste.

Wie auch in den vergangenen Spielen steigerte sich Edesheim im zweiten Durchgang.
Die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit waren wirklich nicht schlecht anzuschauen, alle Mannschaftsteile spielten einen wirklich meisterwürdigen Fußball. Rolf Müller der beim Gegentreffer nicht besonderst gut aussah, zeichnete sich jetzt mit einigen Glanzparaden aus.
Man merkte gegen Ende der Partie, dass Leistadt dem Edesheimer Tempo nicht mehr folgen konnte(hatten ja auch einen Spieler weniger) und kam demnach zu recht unter die Räder. Zum Schluss jedoch verlor das Match durch den Einbahnstraßenfußball deutlich an Attraktivität.

Fazit: Ein verdienter Sieg, jedoch mit einem etwas zu hohen Ergebnis.


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
Flickinger
(81. Baumann)
Gieselmann Brucker
Diehl Schmitt
Hirsch
(82. Wolf)
Serr
(65. Krauß)



FC Leistadt:

Liegen uns leider keine Daten vor.


Tore:

1:0 (15.), 1:1 Hirsch (30.), 1:2 Diehl (40.), 1:3 Schmitt (65.), 1:4 Krauß (82.), 5:1 Diehl (84.)


Gelbe Karten:

- Hirsch (36.), Schumann (80.)


Rote Karten:

Spieler von Leistadt (35.)


Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel FC Leistadt - SG Edesheim!




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 20.10.2002 TSG Neidenfels - SG Edesheim 2:1 / 0:1

Die SG Edesheim hatte sich gegen das Walddorf Neidenfels, wie schon in den letzten Wochen zuvor, viel vorgenommen. Leider unterlag man letztlich unverdient mit 2:1 Toren.



In der ersten Halbzeit kassierte man zwei Gegentreffer, obwohl die Neidenfelser nur zweimal im Edesheimer Strafraum anzutreffen waren. Neidenfels kann mit Sicherheit behaupten eine 100%-ige Chancen Auswertung am Sonntag besessen zu haben. Jedoch muss man letztlich zugeben das die erste Halbzeit vom Preiß-Team verschlafen wurde. Zweikämpfe wurden nur halbherzig bestritten und meist unnötig verloren.

In der Halbzeit stellte offenbar der Trainer dieses ab und die Mannschaft präsentierte sich im zweiten Durchgang stärker. Durch das druckvolle Spiel nach vorne erarbeitete sich sie SGE etliche Torchancen, wodurch auch der verdiente 2:1 Anschlusstreffer resultierte. Die Jungs vom Modenbach spielten die Waldburschen aus Neidenfels in deren Hälfte regelrecht an die Wand, doch leider gelang ihnen der Ausgleich nicht. Neidenfels hatte das Glück am Sonntag auf seiner Seite, denn Edesheim traf dreimal das Aluminium, zudem wurden zwei klare Strafstöße den Gästen verwehrt.

Im zweiten Durchgang sah man eine Mannschaft die den Aufstieg packen will und kann, allerdings nur wenn die restlichen Spiele so bestritten werden wie die zweite Halbzeit. Ein Blick auf die Tabelle verrät: Es ist noch lange nichts verloren, jedoch muss am nächsten Sonntag ein "Dreier" gegen den letzten aus Leistadt her.



Endlich spielte auch mal wieder unsere 2. Mannschaft.

Die SGE bot eine ansprechende Leistung und gewann völlig zu recht das Match. Die von Kapitän Toni souverän geführte Mannschaft hätte auch deutlich höher gewinnen können, doch vergab man wieder leichtsinnig einige 100%-ige Chancen.
Das wichtige Tor, das die zweite Mannschaft der Sportgemeinde im Rennen um die Meisterschaft hält, erzielte dann auch zum Glück ein Neidenfelser.(US)


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Kirchmer Schumann
(75. Schulz)
Flickinger
(45. Krauß)
Gieselmann Brucker
Diehl Schmitt
Hirsch Serr



TSG Neidenfels:

Liegen uns leider keine Daten vor.


Tore:

1:0 (15.), 2:0 (45.), 2:1 Krauß (62.)


Gelbe Karten:

- Brucker (43.), Serr (45.), Flick (70.)


Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel TSG Neidenfels - SG Edesheim!




Zum Seitenanfang





































 
Samstag, 12.10.2002 SG Edesheim - TV Ungstein 0:1 (0:0)

Die SG hatte sich viel vorgenommen für das Heimspiel gegen Ungstein, jedoch verlor man das Spiel mit 0:1.
Dies hätte jedoch nicht sein müssen, hätte man einige gute Aktionen mit einem Torschuss abgeschlossen.
So vergab man viele gute Möglichkeiten in der ersten Hälfte, beispielsweise als Serr einen Ball statt flach in den 16-er zu legen in hoch über die Ungsteiner Abwehr, leider aber auch über die Edesheimer Stürmer, spielte.
Oder Schlimmer der einmal den Ball im gegnerischen Strafraum hoch nahm als den "einfachen Abschluss" zu suchen.
Brucker scheiterte ebenfalls knapp, hätte jedoch einem seiner besser postierten Mitspielern auflegen sollen.

Wenn man das gesamte Spiel sieht, kann man bestimmt behaupten das die Platzherren einige gute Möglichkeiten herausspielten, jedoch es nicht verstanden daraus Torchancen zu erzielen, da nämlich immer der dazugehörige Torschuss bzw. das letzte Abspiel fehlte. In punkto Abspiele machten sämtliche Spieler von Edesheim Fehler, wie sie eigentlich nur in einer Schülermannschaft vorkommen.

Da an diesem Samstag fast alles schief lief, wurde auch noch Steffen Schlimmer so stark verletzt , das er ausgewechselt werden musste. Er wurde von Steffen Krauß ersetzt, der ein gutes Spiel machte, und auch den Mut hatte mal aufs Ungsteiner Tor zu schießen. In der zweiten Hälfte scheiterte er am Torhüter als er allein aufs Gehäuse der Gäste lief.

Nun zu den Gästen aus Ungstein, die hatten in den 90 Minuten im Prinzip keine Torchance sich erarbeitet, konnten jedoch einen Eckball zum 0:1 verwandeln. Dies wurde begünstigt durch die Hintermannschaft der SGE, diese dachte, es gäbe Abstoß, nur einer der Ungsteiner führte den Eckstoß schnell aus und Usselmann verwandelte per Kopfball. Zur Ehrenrettung der Edesheimer Abwehr muss jedoch erwähnt werden, das der Unparteiische auch Abstoß anzeigte, leider aber den Eckball als regulär wertete. Solche Missverständnisse dürfen einer Mannschaft die den Aufstieg packen will nicht passieren!

Trainer Preiß versuchte nach dem Gegentreffer alles um die Niederlage zu verhindern, und wechselte Schulz für den glücklosen Joachim Schmitt ein.
Dies wäre auch fast aufgegangen, da Schulz eine der größten Möglichkeiten hatte, aber am Schlussmann des TV scheiterte.
Wolf kam noch für Flickinger und die SGE wollte mit aller Gewalt die Niederlage verhintern, aber es gelang ihr nicht.
Dies war nun die zweite Heimniederlage der SGE, als beste Auswärtsmannschaft der Klasse kann man nun auf zwei Auswärtsspiele in Neidenfels und Leistadt blicken.

Die Mannschaft mit Ihrem Trainer Gerolf Preiß hofft natürlich auf Unterstützung der Fan's, denn es ist ja noch nichts verloren, die Meisterschaft bzw. der Aufstieg sind noch zu erreichen, deshalb auf zum nächsten Spiel mit hoffentlich 3 bzw. 6 Punkten (2.Mannschaft spielt auch mal wieder).(US)


Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Flickinger
(84. Wolf)
Fußer S.
Schlimmer
(39. Krauß)
Gieselmann Brucker
Diehl Schmitt
(81. Schulz)
Hirsch Serr



TV Ungstein:

Mertel, Popraioka, Dönig (29. Zipp), Komiouka, Rutz, Leutschaft (73. Jung), Usselmann, Sippel, Masagioglio, Isemann, Pohl (55. Risiglione).


Tore:

0:1 Usselmann (62.)


Gelbe Karten:

- Masagioglio (54.)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 06.10.2002 TSG Deidesheim - SG Edesheim 0:0 (0:0)

Von diesem Spiel kann man schlecht berichten, da es kaum nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten gab.

Beide Sturmreihen waren nicht torgefährlich, bzw. auch nur gut abgedeckt?
Im Mittelfeld fehlte der SG eine ordnende Hand, jemand der das Spiel hätte führen können. Man sah zwar, dass das Bemühen vorhanden war, jedoch die Durchschlagskraft fehlte. Zu guter letzt traute sich niemand der SGE auf das Tor der Gastgeber zu schießen, was bei den nassen Platzverhältnissen angebracht gewesen wäre.

So ging man in die Halbzeit, und man erhoffte im Fanblock von Edesheim es möge im zweiten Durchgang besser werden. Dies war jedoch nicht der Fall, man merkte zwar das Deidesheim konditionell zurücksteckte aber die SGE konnte nicht noch zulegen.
Einige Fans wunderten sich auch über die Auswechslung von Alexander Hirsch für den der defensivere Stefan Fußer kam, man fragte sich wer nun das entscheidende Tor machen sollte? Diese Frage klärte sich, als Baumann für Serr herein genommen wurde und Manfred Brucker in die Spitze rückte.

Kurz vor Schluss kam noch Wolf für Schlimmer, aber letztlich änderte sich nichts mehr. Alles in allem ein verdientes Unentschieden, da von beiden Mannschaften zu wenig kam.
Will die SGE weiterhin in der Spitzengruppe bleiben muss gegen Ungstein eine Steigerung in allen Mannschaftsteilen erzielt werden.


Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Flickinger Kirchmer
Schlimmer
(89. Wolf)
Gieselmann Brucker
Diehl Schmitt
Hirsch
(60. Fußer S.)
Serr
(85. Baumann)



TSG Deidesheim:

Seckinger U., Schnabel, Wolf, Pfaffmann, Totaro, Schank (70. Seckinger M.), Müller (65. Zeidler), Grasmück (45. Niederreuther), Brandner, Schmitt, Eisenstein.


Tore:

Fehlanzeige


Gelbe Karten:

Schnabel (50.), Seckinger M. (89.) - Kirchmer (10.)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 29.09.2002 SG Edesheim - TuS Wachenheim 5:1 (1:1)

Spitzenspiel in Edesheim

Am 8. Spieltag der Kreisklasse Neustadt traf die S.G. Edesheim auf den TuS Wachenheim, in Zahlen der zweite auf den vierten.



Der TuS Wachenheim begann sofort offensiv und kam in den ersten 5 Minuten zu mehreren hochprozentigen Torchancen. Die Führung konnte nur durch das Unvermögen der Gäste und durch die guten Reflexe des Tormanns Timo Drescher verhindert werden. Leider verebbte der Sturmlauf danach und beide Mannschaften versuchten durch teils übertriebene Härte zum Erfolg zu kommen. So kam es zu mehreren unschönen Szenen und einer Flut von gelben Karten. Fußball wurde zu diesem Zeitpunkt nicht geboten.

In der 20. Spielminute musste der Verteidiger Yves Schumann, nach einer Verletzung durch Marco Baumann ersetzt werden. Die Wachenheimer Mannschaft konnte die darauf kurzzeitig auftretende Verwirrung in der Abwehr nutzen und durch einen Treffer durch Breier 1:0 in Führung gehen. Auch danach wurde weiterhin von beiden Seiten versucht durch Kampf ins Spiel zu kommen. In der 36. Minute kam die S.G. Edesheim durch einen Kopfballtreffer von Manfred Brucker verdient zum 1:1. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Halbzeit.



Dort fand der Trainer der S.G. Edesheim scheinbar die richtigen Worte, den das Heimteam kam mit völlig neuem Schwung aus der Kabine. Ab diesem Zeitpunkt spielte eigentlich nur noch diese Mannschaft. So erspielte sich diese mehrere Torchancen. Erst in der 63. Minute kam die S.G.E. durch einen Treffer von Joachim Schmitt zur verdienten Führung.
Ab diesem Zeitpunkt gestaltete sich dieses Spiel endlich zu dem hochklassigen Spiel welches die Zuschauer eigentlich erwartet hatten. So kam es zu Torchancen auf beiden Seiten. In der 81. Minute kam dann die S.G.E. zu dem vorentscheidenten 3:1. Dieser Treffer gelang Steffen Krauß nach einem langen Abschlag des Tormannes, welcher dieser nach einem Abwehrfehler annehmen konnte und mit einem Solo über das halbe Feld durch den Torschuß beendete. Der TuS Wachenheim versuchte gegen diese Niederlage anzustürmen, was der Heimmannschaft offene Räume für Konter eröffnete, welche diese durch 2 Treffer duch Andreas Diehl auch nutzen konnten.

Am Ende standen 5 Treffer und 3 Punkte für Edesheim. Damit bleibt man weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz hinter der SpVgg Rödersheim.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von der ESSO-Station Schmidt in Landau!
Ein starker Partner der SGE!




Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Schumann
(20. Baumann)
Kirchmer
Gieselmann Schlimmer
(72. Krauß)
Brucker
Flickinger Schmitt
Diehl Serr
(86. Schulz)



TuS Wachenheim:

Möckel, Ammenok, Weingarten (86. Euler), Schramm T., Ries, Ceglarski, Schramm C., Bauer, Weigert, Breier (72. Chiropoulus), Dauer.


Tore:

1:0 Breier (23.), 1:1 Brucker (35.), 2:1 Schmitt (63.), 3:1 Krauß (81.), 4:1 Diehl (84.), 5:1 Diehl (89.)


Gelbe Karten:

Schlimmer (31.), Brucker (36.), Kirchmer (38.), Flick (50.) - Ammenok (40.), Bauer (57.), Schramm T. (63.), Schramm C. (85.)


Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Edesheim - TuS Wachenheim!




Zum Seitenanfang





































 
Freitag, 20.09.2002 VfB Haßloch 1b - SG Edesheim 2:2 (1:2)

Beim ersten Flutlichtspiel der Saison hatten beide Mannschaften einige Probleme mit den ungewohnten Lichtverhältnissen. In der ersten Hälfte war die Partie ziemlich ausgeglichen, wobei die SGE einige Tormöglichkeiten mehr zu bieten hatte. So gelang Diehl der vielumjubelte Führungstreffer. Doch gleich im Gegenzug glich der VfB aus.
In dieser spannenden Halbzeit verwandelte letztendlich Serr per Kopf mit dem Halbzeitpfiff den bis dahin verdienten 2:1-Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit rannten die VfB'er energischer gegen das SGE-Tor an und die Edesheimer Verteidigung hatte Schwerstarbeit zu leisten. Während dieser Phase des Spiels hatte die SGE mehrmals Glück, das die Haßlocher unseren Keeper nicht überlisten konnten, blieben aber ihrerseits dennoch immer durch Konter gefährlich und hatten selbst einige sehr gute Einschußmöglichkeiten, welche aber leider ungenutzt blieben. Als gegen Schluß die Partie ruppiger wurde und sich die VfB'er einige unschöne Szenen leisteten (bösartige versteckte Fouls, Nichtzurückwerfen des Balles nach Verletzungsunterbrechung) hatte jeder schon mit dem Spiel abgeschlossen. Doch es kam wie es kommen musste. Nach einem unberechtigten Freistoß an der 16-Meter-Linie erzielte der VfB in der Schlußminute doch noch den 2:2-Ausgleich.

PS: Zu Danken gilt es noch unserem Vorstand, der keine Mühen und Kilometer (950 km) scheute und zwei Rheinland-Pfalz-Rundfahrer (Drescher, Schmitt) noch rechtzeitig zum Spielbeginn aus Bad Marienberg abholte und später wieder zurückbrachte. Dank auch an beide Spieler, die sich durch dieses ein reichhaltiges First-Class-Abendbuffet entgehen ließen.



Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Schumann Kirchmer
(62. Wolf)
Gieselmann Schlimmer Brucker
Diehl
(90. Kaschube)
Schmitt
Hirsch Serr
(75. Flickinger)



VfB Haßloch 1b:

Zur Mannschaftsaufstellung liegen uns leider keine Daten vor!


Tore:

1:0 Diehl (13.), 1:1 ??? (15.), 2:1 Serr (45.), ??? (89.)


Gelbe Karten:

??? - Gieselmann (67.)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 15.09.2002 SG Edesheim - TuS Gronau 3:0 / 5:0

Die SGE spielte ihrem Tabellenplatz entsprechend wieder einmal einen sehenswerten Fußball und siegte verdient gegen die harmlosen Gronauer mit 3:0 (1:0).

Der TuS war von Anfang an dem enormen Angriffsdruck der SGE nicht gewachsen und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die abermals spielstarken und kombinatiossicheren Edesheimer ließen den Gästen kaum eine Chance und hatten mehrere sehr gute Einschußmöglichkeiten, welche aber ungenutzt blieben. So gelang es erst Diehl in der 38. Minute den Ball zum ersten Mal über die gegnerische Torlinie zu befördern. (Bis zu diesem Zeitpunkt hätte man schon 2:0 führen müssen!)
In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Die SGE spielte und stürmte und erzielte durch Schmitt und Hirsch den letzlich ungefährdeten 3:0-Sieg. So kann es weiter gehen!

Auch unsere Zweite gewann souverän. Dank unserem Lupenreinen-Hattrick-Krauß ging man verdient mit einer 3:0-Führung in die Pause. Danach verstand man es die Gronauer in Schacht zu halten und erhöhte durch Schmidt und Krauß auf 5:0. So gelang ungefährdet der erste Saisonsieg.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von der Firma Treinen!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Müller R.
Flick
Schumann Kirchmer
Flickinger
(60. Gieselmann)
Schlimmer Brucker
(70. Baumann)
Diehl
(82. Wolf)
Schmitt
Hirsch Serr



TuS Gronau:

Brendel, Heel, Marquardt, Müller (81. Przibilla), Kunz, Stadtmüller, Kirkie, Gutekunst, Murat, Helbig, Sommerfeld (71. Lauer)


Tore:

1:0 Diehl (38.), 2:0 Schmitt (67.), 3:0 Hirsch (81.)


Gelbe Karten:

- Heel (62.), Kirkie (84.)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 08.09.2002 TV Frankeneck - SG Edesheim 0:3 (0:3)

Die SGE begann stark und übte einen enormen Druck auf die gegnerische Verteidigung aus, so daß folgerichtig der frühe Führungstreffer durch Brucker (nach Ecke von Flickinger) gelang. Die Edesheimer dominierten fortan das Spiel und ließen den Gegner kaum zu einer Tormöglichkeit kommen. Die spielerische Überlegenheit in der äußerst fair geführten ersten Hälfte nutzte die SGE dazu um einen komfortablen 3:0-Halbzeitstand herauszuspielen.

In der zweiten Hälfte wurde die Partie etwas ruppiger und Frankeneck drängte plötzlich die Edesheimer in ihre eigene Hälfte zurück. Die Platzherren besaßen nun auch einige gute Einschußmöglichkeiten, die jedoch von unserem guten Torwart zunichte gemacht wurden.
Die SGE blieb dennoch immer über Konter gefährlich und hätte den Sack in dieser Phase der Partie zumachen müssen. Doch auch der Frankenecker Torhüter steigerte sich und ließ die SGE-Stürmer einige male verzweifeln. Gegen Mitte der zweiten Hälfte fand Edesheim wieder zu seinem Spiel zurück und brachte das 3:0 in einer jetzt ausgeglichenen Partie sicher über die Zeit.


Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Schumann Kirchmer
Flickinger
(77. Wolf)
Gieselmann Brucker
Diehl Schmitt
Hirsch
(83. Baumann)
Serr
(65. Schlimmer)



TV Frankeneck:

Nicola, Leib, Marx (35. Groß), Knoll, Köhler, Ullrich, Kowalski, Hosch, Arslan (46. Goldbach), Florschütz, Haag (71. Pascheck)


Tore:

0:1 Brucker (6.), 0:2 Hirsch (29.), 0:3 Flickinger (33.)


Gelbe Karten:

Köhler (48.) - Brucker (49.)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 01.09.2002 SG Edesheim - VfL Hainfeld 4:1 (2:0)

Nach guter Vorbereitung auf das Spiel bei der Edesheimer Kerwe gelang der SGE ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg gegen den Nachbarverein aus Hainfeld.

Schon in den Anfangsminuten begann die Sportgemeinde kuraschiert nach vorne zu spielen und erzielte folgerichtig den frühzeitigen Führungstreffer durch Hirsch. Danach hatte die SGE den Konkurrenten zumindest bis zur Halbzeit völlig im Griff. Mit sehenswerten Ballstafetten und in dieser Saison vorher noch nie gesehenem flüssigen Kombinationsfußball zeigte man endlich den treuen Fans was in der Mannschaft wirklich steckt. So gelang abermals Hirsch nach einem sehenswerten Angriff über die Flügel per Kopf das 2:0.

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig und im Glauben an den sicheren Sieg fuhr die SGE einen Gang zurück, welches sich in der 61. Minute rächte und Soyyigit zum 2:1 verkürzte. Das Aufbäumen des VfL war aber nicht von langer Dauer, denn in der 65. stellte Hirsch den alten 2 Torevorsprung wieder her. Jetzt spielte nur noch die SGE und gestaltete das Spiel nach belieben. In der 90. Minute gelang als Bonbon des Tages dem eingewechselten Wolf aus 35 Metern das Tor des Tages (wenn nicht das Tor des Jahrhunderts) und die SGE gewann verdient mit 4:1.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet von der Firma Haigis & Drescher!
Ein starker Partner der SGE!


Aufstellung SG Edesheim:

Drescher
Flick
Schumann Kirchmer
Diehl (84. Kaschube) Gieselmann Flickinger
Schmitt Brucker (71. Baumann)
Hirsch Serr (57. Wolf)



VfL Hainfeld:

Huck, Heesch (75. Engel W.), Rihm, Rheinwalt (83. Boesherz), Geiger, Minges, Soyyigit, Engel C., Bakacak, Korkmaz, Weissmann


Tore:

1:0 Hirsch (9.), 2:0 Hirsch (35.), 2:1 Soyyigit (61.), 3:1 Hirsch (65.), 4:1 Wolf (90. Traumtor aus 35 m)


Gelbe Karten:

Serr (13.), Schumann (15.), Brucker (27.), Flickinger (52.) - Minges (46.), Bakacak (72.), Engel C. (86.)


Gelb/Rote Karten:

- Bakacak (83.)


Hier gibt es Bilder zum Spiel SG Edesheim - VfL Hainfeld!




Zum Seitenanfang





































 
Samstag, 24.08.2002 TuS Friedelsheim - SG Edesheim 0:1 (0:1)

Die SGE begann wie schon so oft recht nervös, womit man den Gegner vom TuS Friedelsheim aufbaute.
Viele Abwehrfehler und unnötige Ballverluste im Mittelfeld konnte der TuS jedoch nicht verwerten, was nicht zuletzt auch am guten Schlussmann der SGE lag.
Timo (Kätzel) Drescher war am Samstag einer der Garanten, damit die 3 Punkte nach Edesheim mitgenommen werden konnten.
Ebenfalls ein sehr gutes Spiel machte Dietmar (Dieter) Kirchmer, der vom letzten Sonntag her noch einiges gutzumachen hatte. Diesesmal hatte sein Gegenspieler kaum eine Chance. Man bemerkte auch, das die meisten Spieler der SGE nicht oft auf Rasen spielen, denn viele Grätschen gingen ins leere.
Mitte der ersten Hälfte markierte Serr das Tor des Tages nach einem schnellen Konter über Hirsch und Brucker. Das Ergebnis geht voll in Ordnung, hätte aber auch etwas höher ausfallen können, wenn manche Spielzüge konsequenter abgeschlossen worden wären. Jedoch fehlten einige Spieler (Urlaub bzw. beruflich bedingt), so dass man am kommendem Sonntag gegen den VfL Hainfeld im Kerwespiel eine andere Mannschaft sehen wird.

Aufstellung SG Edesheim:

Drescher (1)
Fußer S. (5)
Kirchmer (2) Wolf (3)
Flick (9) Gieselmann (4) Flickinger (7)
Schlimmer (10) Brucker (8)
Hirsch (11) Serr (6)


Ersatz:

Krauß (12), Schulz (13), Rohr (14)




Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 18.08.2002 SG Edesheim - VfL Elmstein/Iggelbach 2:3 / 0:1

Da sich für diesen Spieltag jemand fand, der bereit war einen Spielbericht zu schreiben, starten wir somit mit diesem in die neue Runde:

Die Startphase des ersten Heimspiels der Saison verschlief die SGE total. So konnte Löffler nach 15 Minuten ungehindert durch den Strafraum spazieren und zum 0:1 einschieben. Daraufhin fand das Spiel fast ausschließlich im Mittelfeld statt und Torraumszenen blieben Mangelware.
Kurz nach der Halbzeit erhöhte Horbach per Kopf nach Ecke von links auf 0:2. Erst jetzt versuchte die SGE den Druck zu erhöhen und nach einigen Angriffsversuchen fiel überraschend der Anschlußtreffer durch Schlimmer. Dieser musste die SGE geweckt haben, denn auf einmal erspielte man sich Tormöglichkeiten, welche aber ungenutzt blieben. Erst als Diehl böse im 16er gefault wurde gelang Hirsch durch den fälligen Strafstoß das 2:2. Kurze Zeit später wurde abermals Diehl gelegt und ein Spieler des VfL erhielt zurecht die Gelb/Rote-Karte. Ab diesem Zeitpunkt war die SGE überlegen und hätte den Siegtreffer erzielen müssen. Doch es kam wie es kommen musste und der VfL erzielte in der 90. Minuten (Huber) durch Kopfball nach Ecke das letztendlich glückliche 2:3 für Elmstein/Iggelbach.



Auch unsere Reserve spielte diesmal wieder. Doch leider war es wie in der vergangenen Saison. Die Abwehr stand gut aber die Überbrückung des Mittelfeldes fiel schwer. So spielte man zwar munter bis zum 16er mit, aber richtige Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Die Spitzen hingen viel zu oft in der Luft und bekamen kaum verwertbare Pässe geliefert. Somit konnte man den Halbzeitstand von 0:1 nicht mehr ausgleichen und verlor abermals.

Der Spielball dieser Begegnung wurde gestiftet vom Weingut Thomas Klimm!
Ein starker Partner der SGE!

Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SG Edesheim - VfL Elmstein/Iggelbach!



Zum Seitenanfang





































 
Sonntag, 10.08.2002 SpVgg Rödersheim - SG Edesheim 1:1 / 4:2

Zu diesem Spiel liegt uns leider kein Spielbericht vor!





Hier gibt es weitere Bilder zum Spiel SpVgg Rödersheim - SG Edesheim!



Zum Seitenanfang